Bachelor Professional im Sozialwesen 
Für Erzieher und Erzieherinnen

  • Bachelor Professional - Was ist das?

  • Welche Bedeutung hat der Bachelor Professional?

  • Warum wurde der Bachelor Professional im Sozialwesen eingeführt?

  • Wie erhält man den Bachelor Professional?

  • Und welche Vorteile hat die Bezeichnung?

Thumbnail.jpg

(Klicke auf das Bild um zum Youtubevideo zu gelangen)

WerbeblockFachbücher.jpg

Was bedeutet der Bachelor Professional im Sozialwesen?

Die Verwirrung und Verunsicherung scheint zu diesem Thema groß zu sein. Ich erhalte immer häufiger Nachrichten und Fragen zum Bachelor Professional im Sozialwesen und in den Facebookgruppen entfachen immer mal wieder Beiträge in denen über dieses Thema heiß diskutiert wird. Ich habe dazu recherchiert und möchte versuchen, etwas Licht ins Dunkle zu bringen. Vor allem auch, weil ich keine falschen Hoffnungen unterstützen möchte und somit Enttäuschungen oder Fehlentscheidungen vorbeugen will. Ich lese nämlich immer mal wieder, dass Personen glauben, dass die Fachschulausbildung nun mit einem Bachelorstudium gleichzusetzen wäre und das Studium ersetzt. Die Fachschulausbildung ersetzt kein Studium. Der Bachelor Professional im Sozialwesen ist kein akademischer Titel und ist nicht mit dem Bachelor of Arts zu verwechseln, auch wenn ich zugeben muss, dass die Verwechslungsgefahr groß ist. Die Fachschulausbildung ist jedoch auf dem gleichen Kompetenzniveau wie ein Bachelorstudium, aber dazu später mehr.

Leider lassen lassen sich nur vereinzelt offizielle Informationen zu dem Thema Bachelor Professional im Sozialwesen finden, auch das Schreiben der Kultusministerkonferenz bei dem dieser Zusatz beschlossen wurde, hakt das Thema mit einem Satz ab. Eine Erklärung, warum es diesen Zusatz nun gibt wird nicht geliefert.

Bild.jpg

Warum wurde die Zusatzbezeichnung Bachelor Professional im Sozialwesen eingeführt?

Es lässt sich vermuten, dass die Zusatzbezeichnung "Bachelor Professional im Sozialwesen" aus verschiedenen Gründen geschaffen wurde. Hauptsächlich um den Berufsstand der Erzieherin und des Erziehers aufzuwerten. Die Zusatzbezeichnung stellt keine eigene Berufsbezeichnung oder Befähigung zur Ausübung des Jobs dar, lediglich wie der Name schon vermuten lässt, eben eine Zusatzbezeichnung. Das Ausschlaggebende und Wichtige zur Ausübung des Jobs ist nach wie vor die Bezeichnung "staatlich anerkannte Erzieherin / staatlich anerkannter Erzieher". Vermutlich wird mit der Zusatzbezeichnung auch versucht, die Berufsausbildung international aufzuwerten, sodass es pädagogischen Fachkräften einfacher gemacht wird, eine Anerkennung ihres Berufs im Ausland zu erhalten, um dort arbeiten zu können. In der Vergangenheit gab es dahingehend immer wieder Probleme.

Lassen sich durch den Bachelor Professional nun Inhalte aus der Erzieherausbildung für ein Studium anrechnen?

Ich habe mehrfach gelesen, dass Auszubildende davon berichten, dass ihnen durch die Zusatzbezeichnung die Möglichkeit gegeben wird, sich für ein mögliches späteres Studium im Sozialwesen Inhalte anrechnen zu lassen. Das ist tatsächlich möglich, ist aber meines Wissens nach unabhängig von der Zusatzbezeichnung Bachelor Professional. Ich habe meine Erzieherausbildung 2012 abgeschlossen, da gab es diese Bezeichnung noch gar nicht. Ich habe dann 2014 mein Bachelorstudium Heilpädagogik und Inklusive Pädagogik aufgenommen und konnte mir damals schon Inhalte aus der Ausbildung anrechnen

Bild.jpg

anrechnen lassen. So konnte ich beispielsweise durch die Ausbildung mein Praxissemester verkürzen und habe weniger Einführungsveranstaltungen zu Erziehungswissenschaften und Elementarpädagogik besuchen müssen. Aber wie gesagt, dass war unabhängig von der Zusatzbezeichnung. Ob und was die Hochschule oder Universität von der Erzieherausbildung anerkennt ist von Standort zu Standort unterschiedlich, liegt also an der Universität und an den konkreten Inhalten, die du in deiner Ausbildung bearbeitet hast.

WerbungShirtErzieheKingOfKindergarten.jpg
WerbungShirtAbschluss2022.jpg

Ist die Erzieherausbildung mit einem Bachelorstudium gleichzusetzen?
Eine Einordnung in den Deutsche Qualitätsrahmen (DQR)

Die abgeschlossene Erzieherausbildung lässt sich übrigens in den Deutschen Qualifikationsrahmen einordnen. Der Deutsche Qualifikationsrahmen (kurz DQR) beschreibt die acht Kompetenzniveaus in denen sich die Qualifikationen, Ausbildungen, Studiengänge und co des deutschen Bildungssystems einordnen lassen. Diese Kompetenzniveaus stellen so gesehen einen Indikator für die Qualifikation dar. Beginnend mit der Berufsvorbereitung bis hin zur Promotion, also der Erlangung eines Doktortitels. Die Berufsausbildung zum Erzieher / zur Erzieherin ist auf der Niveaustufe 6 angesiedelt. Die Qualität dieser Kompetenzstufe wird vom DQR wie folgt beschrieben:

"...beschreibt Kompetenzen zur Planung, Bearbeitung und Auswertung von umfassenden fachlichen Aufgaben- und Problemstellungen sowie zur eigenverantwortlichen Steuerung von Prozessen in Teilbereichen eines wissenschaftlichen Faches oder in einem beruflichen Tätigkeitsfeld. Die Anforderungsstruktur ist durch Komplexität und häufige Veränderungen gekennzeichnet."

xDQR,P20Stufe,P206,P20und,P20Stufe,P207,P20f,PC3,PBCr,P20Blog-800x600.jpg.pagespeed.ic.Q9z

Ein Bachelorstudium wird auf der gleichen Kompetenzstufe eingeordnet. Von der Kompetenzstufe ist ein Bachelorstudium also gleichrangig, das ist damit gemeint, wenn Lehrer oder Lehrerinnen davon sprechen, dass die Ausbildung gleichzusetzen ist mit einem Studium. Nur noch mal wichtig zu erwähnen. Die abgeschlossene Ausbildung ist damit auf dem Niveau gleichrangig, sie ersetzt aber dennoch kein akademisches Studium. Ganz konkret bedeutet dass, damit keine falschen Hoffnungen entstehen:

  • Es gibt weiterhin Unterschiede in der Eingruppierung zwischen einer Fachschulausbildung und einem akademischen Studium und somit auch im Gehalt

  • Um ein Masterstudium zu beginnen wird weiterhin ein Bachelorstudium benötigt, der Bachelor professional reicht nicht aus

 

  • Der Bachelor Professional ist keine offizielle Berufsbezeichnung, sondern eine aufwertende Zusatzbezeichnung zum eigentlicher Berufsbezeichnung des staatlich anerkannten Erziehers/ der staatlich anerkannten Erzieherin

Wie erhält man den Bachelor Professional im Sozialwesen? Kann die Zusatzbezeichnung nachgetragen werden?

Wie fast in Belangen hinsichtlich der Ausbildung gibt es kaum einheitliche Regelungen. Daher empfiehlt es sich, im direkten Austausch mit der Schule zu sein und sich Infos zu holen, zum Beispiel wenn es darum geht, die Zusatzbezeichnung eintragen zu lassen. Die Regelungen sind von Bundesland zu Bundesland von Stadt zu Stadt und von Schule zu Schule unterschiedlich. Es ist auch möglich, die Zusatzbezeichnung nachtragen zu lassen wenn einem das wichtig ist. 

WerbungShirtErzieherinMitHerzPink.jpg
WerbungShirtErzieherinFaultierGrau.jpg